• +49 331 600 75 290
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Häufige Fragen

Gibt es einen Mindestzeitraum, in dem ich Muttermilch spenden kann ?
Ja, vier Wochen. Da für AMMEVA am Anfang hohe Untersuchungskosten entstehen, benötigen wir Ihre Milch von mindestens 4 Spenden-Wochen. Nach Ablauf von vier Spenden-Wochen haben Sie rückwirkend für die gesamte bisherige Spendenzeit Anspruch auf unsere Aufwandsentschädigung, die dann maximal für 6 Monate gezahlt wird.
Worin besteht die Aufwandsentschädigung?
Wie lange kann ich Muttermilch spenden?
Mein Kind ist durch Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Kann ich trotzdem spenden?
Muss ich von Anfang an spenden? Oder kann ich auch später beginnen?
Kann es meinem Kind schaden, wenn ich die überschüssige Milch abpumpe?
Ich nehme Medikamente. Kann ich trotzdem Muttermilch spenden?
Sind meine Daten bei Ihnen sicher?
Erfahre ich die Ergebnisse der Blutuntersuchung und Milchuntersuchung?
Kann die Hebamme, die bei mir die Nachsorge macht, auch die Betreuung für die Muttermilch-Spende übernehmen?
Muss ich mir selbst eine Milchpumpe kaufen oder ausleihen?
Mit wem kann ich Probleme besprechen, die während der Spendenzeit auftreten?
Kann die Muttermilch-Spende Nebenwirkungen bei mir verursachen?
Kann ich mit dem Muttermilch-Spenden auch jederzeit wieder aufhören?
Sagen Sie mir, welches Kind meine Muttermilch-Spende bekommen hat?
Kann ich auch beim zweiten oder dritten Kind Muttermilch spenden?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok